Start der 29. Winteruniversiade in Krasnojarsk / Russland

Am 1. März fand die Welcome Ceremony der österreichischen Delegation im Universiade Village in Krasnojarsk statt.
Das Hissen der österreichischen Flagge wurde von einer Showeinlage begleitet. Anna LUEGER und Antonia ERHART – beide Athletinnen, sie starten im Ski Orientierungslauf – sind von den Unterkünften und deren Liebe zum Detail fasziniert.
Schülerinnen und Schüler aus Krasnojarsk übergaben dem österreichischen Team selbstgebastelte Gastgeschenke, diese wurden mit einer großen Freude entgegengenommen.
Auch Hannes PATEK, bereits bei 23 Universiaden für die österreichische Delegation im Einsatz, reflektiert auf die ersten Stunden im Village „Die Menschen hier sind mit großem Herz dabei, ich freue mich schon richtig auf die nächsten Tage!“

Einen Tag später am 2. März 2019 gab es dann die große Opening Ceremony.
Fahnenträger der Delegation war der Short Track Athlet Matthias WOLFGANG „Das war eine sehr ehrenvolle Aufgabe für mich, es war großartig.“
FISU Präsident Oleg MATYTSIN wünschte den Athletinnen und Athleten viel Erfolg und eine wunderschöne Zeit in Krasnojarsk. Die Grußadresse des IOC Präsident Thomas BACH wurde eingespielt.
Offiziell eröffnet wurde die 29. Winter Universiade schließlich durch den russischen Präsidenten Wladimir PUTIN.
Die Eröffnungsfeier wurde mit einem fantastischen Kulturprogramm inszeniert. Akrobatische Show- und Tanzeinlagen in höchster Klasse, spiegelten die russisch-sibirische Kulturen wider.

In den nächsten zehn Tagen finden die Wettkämpfe,in den folgenden Disziplinen (Short Track, Eiskunstlauf, Skilanglauf, Ski Alpin, Freestyle Skiing, Ski Orientierungslauf) statt. Wir wünschen unseren 25 Athletinnen und Athleten (davon 11 Damen und 14 Herren) viel Erfolg und eine tolle Zeit in Krasnojarsk.

Fotocredit: Manuel Kuss

Europa-Cup FIS / Uni 2019 Abtenau und Europa-Cup FIS / Uni 2019, sowie UAM Ski Alpin Slalom und Riesenslalom 2019 Kirchberg 2019

Bereits zum zweiten Mal fand am 20. und 21. Februar 2019 ein Europa-Cup FIS / Uni 2019 in Abtenau in Salzburg statt. An beiden Tagen wurde für Damen und Herren auf der bestens präparierten Rennpiste am Karkogel ein Riesenslalom ausgetragen. Mit 180 bzw. 160 Starterinnen und Startern, aus 9 Nationen, die bereits bei der Erstaustragung um FIS Punkte kämpften, konnte eine erfreulich hohe Wettkampfbeteiligung verzeichnet werden.

Alle Wettkämpfe sind bei guten Verhältnissen professionell und zwischenfallfrei durchgeführt worden.

Ganz besonders freuen uns die Siege von Jessica GFRERER und Thomas VOLGGER vor ihrem Start bei der 29. Winteruniversiade Krasnojarsk 2019 nächste Woche.

Die Siegerehrungen wurden vom Obmann der Sportunion Abtenau Reinhard EBNER (technischer Delegierter der FIS), dem Spatenchef Mag. Ing. Harald KOGLER und Unisport Austria Acting Secreatary Mag. Manfred PFEIFER abgehalten.

Abtenau Riesenslalom 1Europa-Cup FIS / Uni 2019 Nation
Damen 1Veronika CAMKOVACZE
2Sophie GRILLAUT
3Floor AMEYDE VANNED
Herren 1Jan SKOREPACZE
2Thomas VOLGGERAUT
3Ven FLORJANCICSLO
Abtenau Riesenslalom 2
Damen 1Jessica GFRERERAUT
2Veronika CAMKOVACZE
3Sophie GRILLAUT
Herren 1Thomas VOLGGERAUT
2Ven FLORJANCICSLO
3Martin LEITGEBAUT

 

Nunmehr schon mit Tradition wurde zu vierten Mal Europa-Cup FIS / Uni 2019, sowie die UAM Ski alpin Slalom und Riesenlalom 2019 am Geisberghang in Kirchberg in Tirol abgehalten. Bei ebenso guten Bedingungen stellten sich am 23. und 24. Februar 2019 102 bzw. 130 Starterinnen und Starter, aus 11 Nationen, dieser Herausforderung.

Ganz besonders freuen uns die Erfolge von Sandra ABSMANN, Denise DINGSLEDER, Thomas VOLGGER und Julian KIENREICH vor ihrem Start bei der 29. Winteruniversiade Krasnojarsk 2019 nächste Woche.

Die Siegerehrungen wurden vom Obmann des Skiclub Kirchberg Alois ENGL, der Landtagsabgeordneten Claudia HAGSTEINER, dem ehemaligen Vorsitzenden von Unisport Austria und Ehrenmitglied der EUSA, SC i.R. Prof. Dr. Wolf FRÜHAUF und Unisport Austria Acting Secreatary Mag. Manfred PFEIFER abgehalten.

Kirchberg RiesenslalomEuropa-Cup FIS / Uni 2019 Nation - Universität
Damen 1Magdalena SCHWAIGERAUT - Universität Innsbruck
2Sandra ABSMANNAUT - Universität Salzburg
3Denise DINGSLEDERAUT - Universität Innsbruck
Herren 1PFANNHAUSER StefanAUT - Universität Salzburg
2Thomas VOLGGERAUT - Universität Salzburg
3Martin HYSKASVK Uni Bratislava
Kirchberg Slalom
Damen 1Josefina SCHATTBACHERAUT - Universität Salzburg
2Magdalena SCHWAIGERAUT - Universität Innsbruck
3Pia SCHMITTGER - Universität Erlangen
Herren 1Martin STEPANCZE - Universität Prag
2Marek VASULINCZE - Universität Brno
3Julian KIENREICHAUT - Universität Innsbruck
Kirchberg RiesenslalomUAMUniversität
Damen 1Magdalena SCHWAIGERAUT - Universität Innsbruck
2Sandra ABSMANNAUT - Universität Salzburg
3Denise DINGSLEDERAUT - Universität Innsbruck
Herren 1PFANNHAUSER StefanAUT - Universität Salzburg
2Thomas VOLGGERAUT - Universität Salzburg
3Martin LEITGEBAUT - Universität Graz
Kirchberg SlalomUAM
Damen 1Josefina SCHATTBACHERAUT - Universität Salzburg
2Magdalena SCHWAIGERAUT - Universität Innsbruck
Herren 1Julian KIENREICHAUT - Universität Innsbruck
2Leo WAGNERAUT - Universität Graz

Eine besondere Ehre war der Besuch des Präsidenten des Tiroler Ski Verbandes. Mag. Werner MARGREITER.

Unisport Austria bedankt sich bei allen Mitwirkenden und gratuliert den Gewinnerinnen und Gewinnern! Der Dank geht auch an die Sportunion Abtenau und den Skiclub Kirchberg für die Organisation und den Einsatz aller Mitwirkenden.

Fotocredit: Manfred Pfeifer

27. X-Systra Fencing Challenge 2019

Beatrice Kudlacek (FUM) holt sich Gold im Damen-Florett.
Die Teams im Herren-Degen (Knechtl, Müller, Jandl) und im Damen-Säbel (Mizrak, Baumgartner, Kudlacek) erkämpften jeweils Silber.
Lukas Knechtl (GFU) gewinnt Bronze im Herren-Degen.

Am 1. und 2. Februar 2019 fand in Paris / Frankreich mit der 27. X-Systra Fencing Challenge an der École Polytechnique France das größte studentische Fechtturnier Europas (228 Teilnehmer/innen aus 15 Nationen) statt.

Unisport Austria nahm mit einem Team aus 3 Studierendenathletinnen und 7 Studierendenathleten sowie 1 Betreuer teil und konnte mit 1 Gold-, 2 Silber- und 1 Bronzemedaille sowie 5 Top-Ten Platzierungen an die Erfolge der letzten Jahre gut anschließen.

Die weiteren Platzierungen:
Herren-Degen: 5. Luis Müller (FTSJF)
Damen-Säbel: 5. Iasmina Mizrak (WSC)
8. Lisa Maria Baumgartner (WSC)
Herren-Säbel: 6. Filip Maxa (ASC)
18. Wolfgang Tanzmeister (ASC)
Herren-Florett: 11. Peter Somoskeoy (ASC)
15. Eberhard Schüffl (STLFC)
Herren-Florett-Team (Somoskeöy, Schüffl, Maxa): 10. Platz

Unisport Austria-Meister in Kirchberg gekürt

Schwaiger und Loik sind Hochschulmeister im Ski Alpin
Bei der TASC-UAM (The Alpine Student Championship und Unisport Austria Meisterschaft) am vergangenen Samstag, traten Österreichs Studierende in den Disziplinen Ski Alpin und Snowboard gegeneinander an. Veranstaltungsort war zum ersten Mal Kirchberg in Tirol.
Sechs Studierende, des Studiengangs Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement der FH Kufstein Tirol, organisierten die siebente Auflage dieses Events.

Top-Stimmung dank 80 Teilnehmern und 250 Zuschauern
„Geniale Piste, super Organisation“, kommentierte der Sieger der Disziplin Snowboard, Leopold Aigner, die Veranstaltung. Insgesamt standen 80 Teilnehmer/innen aus 6 Nationen am Start. Die Schnellsten in jeder Kategorie qualifizierten sich für den Parallel-Riesentorlauf.
In der Finalrunde ging es dann im K.O.-System um den Sieg. Für die professionelle Abwicklung des Rennens sorgte der Ski Klub Kirchberg in Tirol.
In der Kategorie Ski Alpin Damen holte Ines Schwaiger der FH OÖ Steyr souverän den Titel.
Bei den Herren ging der Sieg an Thomas Loik von der Uni Graz. Bei den Snowboard Damen setzte sich Profisnowboarderin Melina Merkhoffer, als Favoritin durch.

Unisport Austria gratuliert allen Gewinnerinnen und Gewinnern. Wir sind dem Skiklub Kirchberg und der FH Kufstein dankbar für die klasse Organisation und Durchführung.

Mehr Fotos auf www.tasc-uam.at/fotos
Fotocredit: FH Kufstein, Organisationskomitee TASC