Unisport Austria-Meister in Kirchberg gekürt

Schwaiger und Loik sind Hochschulmeister im Ski Alpin
Bei der TASC-UAM (The Alpine Student Championship und Unisport Austria Meisterschaft) am vergangenen Samstag, traten Österreichs Studierende in den Disziplinen Ski Alpin und Snowboard gegeneinander an. Veranstaltungsort war zum ersten Mal Kirchberg in Tirol.
Sechs Studierende, des Studiengangs Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement der FH Kufstein Tirol, organisierten die siebente Auflage dieses Events.

Top-Stimmung dank 80 Teilnehmern und 250 Zuschauern
„Geniale Piste, super Organisation“, kommentierte der Sieger der Disziplin Snowboard, Leopold Aigner, die Veranstaltung. Insgesamt standen 80 Teilnehmer/innen aus 6 Nationen am Start. Die Schnellsten in jeder Kategorie qualifizierten sich für den Parallel-Riesentorlauf.
In der Finalrunde ging es dann im K.O.-System um den Sieg. Für die professionelle Abwicklung des Rennens sorgte der Ski Klub Kirchberg in Tirol.
In der Kategorie Ski Alpin Damen holte Ines Schwaiger der FH OÖ Steyr souverän den Titel.
Bei den Herren ging der Sieg an Thomas Loik von der Uni Graz. Bei den Snowboard Damen setzte sich Profisnowboarderin Melina Merkhoffer, als Favoritin durch.

Unisport Austria gratuliert allen Gewinnerinnen und Gewinnern. Wir sind dem Skiklub Kirchberg und der FH Kufstein dankbar für die klasse Organisation und Durchführung.

Mehr Fotos auf www.tasc-uam.at/fotos
Fotocredit: FH Kufstein, Organisationskomitee TASC

Übergabe der Sparte Fechten im Universitätssport an Weltmeisterin 2018 Mag. Dorothea Tanzmeister

Im Zuge der Eröffnung der traditionelle Unisport Austria Meisterschaft Fechten 2019 wurde Mag. Alois Tanzmeister für seine langjährige national- und international sehr erfolgreiche Arbeit als universitärer Spartenchef im Bereich Fechten feierlich von Dr. Angerer verabschiedet und Mag. Dorothea Tanzmeister zur neuen Chefin der Sparte Fechten gekürt!
Mag. Dorothea Tanzmeister ist mit 18 österreichischen Staatsmeistertiteln Rekord-Staatsmeisterin und amtierende Weltmeisterin 2018 im Damen-Säbel (Kat. 50+).

Traditionelles Fechtturnier mit Internationaler Beteiligung

Am 12.01.2019 wurde am Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport der Universität Wien eines der größten und bedeutendsten Fechtturniere Österreichs, unter der Leitung von Unisport Austria Acting President Hemma Angerer, feierlich eröffnet!

Gleich zu Beginn startete die Unisport Austria Meisterschaft mit zahlreichen spannenden Gefechten im Degenbewerb der Damen! Dabei setzte Paula Schmidl (Universität Wien), Top 10-platzierte von der letzten Universiade in Taipeh 2017, erfolgreich durch!
Am So. 13.01 folgten dann die schnellen Fechtbewerbe: Säbel der Damen und Herren! Maximilian Reimer (FH Wiener Neustadt), vielfacher Medaillengewinner vergangener UAMs und Lisa Maria Baumgartner (Wirtschaftsuniversität Wien) konnten sich im jeweiligen Finale durchsetzen! Das erste Fechtwochenende konnte damit erfolgreich und ohne Verletzungen abgeschlossen werden!

Am darauffolgenden Wochenende folgten anschließend die Florettbewerbe und der Degenbewerb der Männer. Freya Cenker (Universität Wien) und der ebenfalls an der Uni Wien studierende bzw. am Universitätssportzentrum forschende Martin Dobiasch entschieden die Florettbewerbe jeweils für sich! Im Degen Herrenbewerb konnte Lukas Knechtl (Montanuniversität Leoben) seinen Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen und sicherte sich erneut, souverän kämpfend über das gesamte Turnier, die Goldmedaille!

Dabei bewunderten einige Ehrengäste wie Prof. Dr. Robert Kaspar (Privatuniversität Seeburg), EUSA Honorary Member Dr. Wolf Frühauf, sowie der ehemalige Leiter der Abteilung Wettkämpfe am USI Wien, Dr. Franz Benda, die Gefechte!

Eine starke Genderquote, Wertungen in allen Waffengattungen und 62 Starter/Innen in der Unisport Austria Wertung, sowie 95 in der Unisport Austria Open Wertung, sorgten für eine sehr positive Gesamtbilanz! Damit war es ein gelungener Veranstaltungserfolg und für die universitären Fechter/innen ein wichtiger Einstieg in die neue 2019er Fechtsaison!

Unisport Austria gratuliert allen Medaillengewinnerinnen und -gewinnern!


Fotocredit: Tanzmeister

UAM Mixed Volleyball 2018 an der Universität Innsbruck

Am 01./02. November 2018 war das Universitäts-Sportinstitut der Universität Innsbruck erstmals Veranstalter der Unisport Austria Meisterschaft Volleyball Mixed und der Event wurde mit spannenden Spielen und hervorragender Stimmung zu einem vollen Erfolg.

9 USI-Teams aus ganz Österreich mit insgesamt 72 Teilnehmerinnen und Teilnehmern spielten in einem doppelten Gruppenmodus um den Titel des Unisport Austria Mixed Volleyball Meisters 2018 und der Turnierverlauf entwickelte sich zu einem sehr spannenden Schlagabtausch auf national sehr hohem Niveau. Eine Vielzahl aktiver und ehemaliger BundesligaspielerInnen sorgten für spektakuläre Ballwechsel in der Innsbrucker USI Halle.

Nach insgesamt 28 Spielen konnte sich am Ende die Mannschaft des USI Wien 1 in einem würdigen Finale gegen das USI Graz knapp im dritten Satz mit 15:12 durchsetzen und holte sich damit mit einem 2:1 Finalsieg den Meistertitel. Die Mannschaft USI Innsbruck 1 kämpfte sich nach einer knappen Halbfinalniederlage gegen das USI Wien im Spiel um Platz 3 gegen USI Innsbruck 2 noch auf das „Stockerl“ und freute sich über die Bronze Medaille.

Nach zwei intensiven Spieltagen freute man sich am USI Innsbruck über eine gelungene „Premiere“ und man freut sich bereits auf die UAM Mixed Volleyball in Innsbruck 2019.

UAM Mixed Volleyball – Innsbruck 2018:

Endstand:

  1. USI Wien 1
  2. USI Graz
  3. USI Innsbruck 1
  4. USI Innsbruck 2
  5. USI Innsbruck 4
  6. USI Wien 2
  7. USI Linz
  8. USI Innsbruck 3
  9. USI Leoben

Der besondere Dank geht an das Universitäts-Sportinstitut der Universität Innsbruck für die Durchführung und Zusammenarbeit bei der Unisport Austria Meisterschaft.

 

Fotocredit USI Innsbruck

EUSA Exhibition an der Universität Wien

Besichtigung mit den LeiterInnen der österreichischen Universitätssportinstitute

Unisport Austria die nationale Universitätssportorganisation im BMBWF und die LeiterInnen der Universitätssportinstitute Wien, Graz, Innsbruck, Salzburg, Leoben, Linz und Klagenfurt sowie eine Studierendenvertreterin haben am 17. Oktober 2018 auf Einladung des Universitäts-Sportinstitutes der Universität Wien wie usuell die gemeinsame Herbsttagung abgehalten. Das Forum war wiederum ein Gewinn für alle die für den nationalen Universitätssport zusammenwirken.

Dabei wurde auch mit den LeiterInnen der Universitätssportinstitute gemeinsam mit dem Leiter des Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport Univ. Prof. Dipl. Ing. Dr. Arnold BACA und seinem Stellvertreter Univ. Prof. Dr. Otmar WEISS die EUSA Exhibition besichtigt. Sie wurde im Rahmen der Eröffnung der Europäischen Woche des Sports am Tag des Sports am 22. September 2018 gezeigt und wird nunmehr für zwei Monate den Studierenden am Zentrum für Sportwissenschaften und Universitätssport der Universität Wien präsentiert.

Der Dank von Unisport Austria ergeht an die EUSA, die es ermöglicht, diese Präsentation des Europäischen Universitätssports im Rahmen des Österreichischen Vorsitz im Rat der europäischen Union abzuhalten.

Dr. Hemma Angerer
Mag. Manfred Pfeifer