Jahresbericht über die Wiener Akademischen Meisterschaften

Die Abteilung Wettkämpfe des USI Wien blickt auf ein sehr erfolgreiches und ereignisreiches Jahr 2016 zurück! Neben zahlreichen nationalen und internationalen Erfolgen ist vor allem das steigende Interesse am universitären Wettkampfsport über die Grenzen des USI Wien hinaus sehr erfreulich! Mit diesem positiven Rückblick steigt die Vorfreude auf das kommende Wettkampfjahr!

» Jahresbericht 2016 USI Wien

Im nationalen Universitätssport arbeitet Unisport Austria mit den Wettkampfleitern an allen sieben Standorten eng zusammen.

Seasons Greetings

Das Team von Unisport Austria wünscht frohe Festtage und ein bewegtes Jahr 2016!

Fondest Xmas Wishes and a Bright and Happy New Year!

Hemma Angerer
Manfred Pfeifer
Tanja Swietli

Wiener schmettern sich zum Sieg

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr war das USI Wien 2016 bereits zum zweiten Mal Gastgeber der UAM Mixed Volleyball. 91 Spielerinnen und Spieler von 19 Universitäten und Hochschulen aus 5 Städten traten gegeneinander an, um sich in der USI Sportstätte Rennweg den Titel „Unisport Austria Meister 2016“ zu sichern. Die schönste Sporthalle des USI Wien ist in den historischen Gemäuern des ehemaligen Reitstalls perfekt integriert und bietet einen optimalen Rahmen für die Veranstaltung. Erstmalig gab es auch Live-Streams von wichtigen Spielen auf Facebook.

Unterstützung für die 10 Teams gab es von Peter Gauss und seinem Team, der für Unisport Austria auch als Masseur bei Universiaden im Einsatz ist.

In Summe haben alle Teams eine ganz tolle sportliche Leistung gezeigt und daneben sorgte die gute Stimmung in Kombination mit dem breiten Rahmen und Eventprogramm (Opening Ceremony, Abendessen am Donauturm, Players-Party, etc.) für eine wirklich gelungene Veranstaltung!

Wir gratulieren allen Gewinnerinnen und Gewinnern und danken dem USI Wien für die Austragung.

» zu den Ergebnissen

mf__5894 mf__2348 mf__4925 mf__5923 mf__5682 mf__5634 mf__5339 mf__5166 mf__5326

WKL-Tagung

Die Bergstation am Kosiak auf 1664m Höhe in den Karawanken an der österreichisch-slowenischen Grenze war nicht nur die Wechselstation beim Bergduathlon, sondern bietet auch einen besonderen Rahmen für die Sondersitzung zum Thema „Entwicklung der nationalen Universitätssport-Wettkämpfe“. Am Tag vor dem traditionellen Kosiak Löwen hat das USI Klagenfurt dankenswerterweise alle Wettkampfleiter/innen auf die Klagenfurter Hütte eingeladen.

Als wichtiges Ergebnis dieser Sitzung ist eine Lösung zum Aufbau der Wettkampfstruktur gefunden worden. Um die vertikale Durchlässigkeit von den regionalen über die nationalen bis hin zu den internationalen Studierenden-Wettkämpfen zu ermöglichen, werden in einem ersten Schritt in geeigneten Sportarten Türen geöffnet. Dazu kann bereits 2017 beim Beachvolleyball als Siegerprämie für die Unisport Austria-Meister/innen ein Startplatz bei den European Universities Championships vergeben werden.

Als sportlicher Höhepunkt an diesem Wochenende starteten am nächsten Tag beim Kosiak Löwen insgesamt 200 Teilnehmer/innen. Neben der allgemeinen Kosiak-Wertung gab es ebenso eine UAM-Wertung und eine internationale (offene) Uni-Wertung. Ganz besonders erfreulich war der immer wieder zahlreichen Gäste der Universität Ljubljana.

Unisport Austria dankt dem USI Klagenfurt für die Einladung und gratuliert allen Gewinnerinnen und Gewinnern!

cba5128d363a1a5f081c89c3c90bf1c4////////////////////