Mitterlehner gratuliert Österreichs Unisport-Team zu den Erfolgen bei der Winteruniversiade

Mit acht Medaillen für Österreich sind heimische Studierendenathletinnen und -athleten wichtige Botschafter für den Wissenschaftsstandort

„Unser Unisport-Team hat wieder Großartiges geleistet und Österrreichs Universitätssport bei der Winteruniversiade würdig vertreten. Ich gratuliere unseren Medaillengewinnern zu den beachtlichen Erfolgen. Ihre doppelte Leistung, sowohl im Studium als auch im Sport, ist immer wieder beeindruckend“, gratuliert Wissenschaftsminister Mitterlehner anlässlich des Abschlusses der 28. Winteruniversiade, die heuer in Almaty in Kasachstan stadtgefunden hat. Vom 29. Jänner bis 8. Februar 2017 haben sich 20 heimische Studierendenathletinnen und -athleten mit Sportlerinnen und Sportlern aus 57 Nationen in sechs Disziplinen gemessen.

Insgesamt kehrt das Österreichische Unisport-Team mit acht Medaillen und zahlreichen Top-Ten-Platzierungen zurück: Besonders erfolgreich ist der Herren-Slalom mit Gold für Richard Leitgeb, Silber für Bernhard Binderitsch und Bronze für Tobias Kogler (alle Universität Salzburg) ausgegangen. Denise Widner, Rebecca Fiegl (beide Universität Innsbruck), Richard Leitgeb und Tobias Kogler gewannen im Ski Alpin Parallel Nations Team Event eine Silbermedaille. Katharina Ramsauer (Universität Salzburg) freut sich gleich zweimal über Bronze – im Freestyle Skiing Moguls und im Freestyle Skiing Dual Moguls-Bewerb. Ebenfalls Bronze gibt es für Thomas Lackner (Universität Innsbruck) im Skispringen auf der Normalschanze und für Linus Heidegger (Universität Innsbruck) im Eisschnelllauf über 5.000m.

„Unsere Hochschulen leisten nicht nur in Lehre und Forschung exzellente Arbeit, sondern sind auch im Bereich des Breiten- und Spitzensports wichtige Impulsgeber. In einem internationalen Umfeld wie der Universiade sind unsere jungen Studierendenathletinnen und -athleten zudem wichtige Botschafter für den Wissenschaftsstandort“, so Mitterlehner.

Die österreichische Botschaft Astana und das AußenwirtschaftsCenter Almaty haben das österreichische Team der Winter Universiade 2017 am 1. Februar in Almaty bei einem Empfang willkommen geheißen und die Delegation vor Ort gut unterstützt.

Рахмет!

Unisport Austria als nationale österreichische Universitätssport-Organisation bedankt sich beim Organisationskomitee der 28. Winteruniversiade Almaty 2017 sowie bei der FISU für die Durchführung der Universiade.
Der besondere Dank ergeht an die Österreichische Botschaft Astana sowie das Außenwirtschaftscenter Almaty für die Unterstützung und die Besuche bei den Studierendenathletinnen und -athleten.
Unisport Austria dankt ganz besonders allen Teammitgliedern für die Mitwirkung an diesem phänomenalen Erfolg und wünscht einen guten Start in das Sommersemester 2017!

Hemma Angerer, Manfred Pfeifer, Tanja Swietli