GOLD für ÖSTERREICH beim TEAMBEWERB

Goldmedaille im Parallel Nations Team Event, am Samstag, dem 09.03.2019, bei der 29. Winter Universiade in Krasnojarsk. Einmal mehr holten sich die österreichischen Ski Alpin AthletInnen die Goldmedaille. Das Team: Jessica GFRERER, Richard LEITGEB, Denise DINGSLEDER und Julian KIENREICH kämpfte sich souverän auf das Podium.

Beim Parallel Nations Team Event fahren Nationen einen parallel gesteckten Lauf nach einem Rasterschema ab. Im Achtelfinale wurde der erste Gegner, Türkei, mit 4:0 besiegt, sowie im Viertelfinale das polnische Team mit 4:0. Im Halbfinale, gegen die Schweden, wurde es kurzfristig sehr spannend, denn die Duelle gingen 2:2 aus, jedoch hatten die Österreicher die schnellere Zeit.

Für Jessica GFRERER, Studentin an der Universität Salzburg, ist das nach dem Sieg im Super-G und in der Super Kombi die dritte Goldmedaille bei dieser Universiade. Denise DINGSLEDER von der Universität Innsbruck holte sich nach ihrem Riesentorlauf–Silber die erste Goldmedaille. Für Julian KIENREICH (Universität Innsbruck) und Richard LEITGEB (Universität Salzburg) ist es die erste Medaille bei dieser Universiade. LEITGEB holte sich auch schon vor zwei Jahren, bei der Universiade in Almaty, Silber im Teambewerb und Gold im Slalom.

weitere Ergebnisse:

Alpin Ski Riesenslalom
11. Gotthard OBAUER

Cross Country Mixed Team Sprint
20. Lisa ACHLEITNER, Philipp LEODOLTER
25. Anna JUPPE, Michael FÖTTINGER

Freestyle Skiing Buckelpiste
14. Gina PFEIFFER

Cross Country Staffel
8. Lisa ACHLEITNER, Katharina BRUDERMANN, Anna JUPPE
10. Michael FÖTTINGER, Alexander GOTTHALMSEDER, Philipp LEODOLTER

 

Fotocredit: Manuel Kuss

Manfred Pfeifer