TASC goes green

| Featured | Unisport Austria-Meisterschaften

Der selbstgewählte Vorsatz für die TASC 2022 lautet: Heute gemeinsam für ein besseres Morgen!

Umweltfreundliche Events erleben einen Aufschwung wie nie zuvor. Nachhaltiges Wirtschaften und der respektvolle Umgang mit der Eventlocation spielen hier eine tragende Rolle. Aus diesem Ansatz nimmt sich auch das Team der TASC-UAM 2022 uns nicht heraus. Die Studierenden der FH Kufstein haben für die UAM Ski Alpin und Snowboard Paralell Riesenslalom 2022 im Dezember 2021 das Green Events Basic Zertifikat des Landes Tirol erhalten haben.

Projektleiterin Eva Kollmitzer ist stolz auf die Auszeichnung: „Der Fokus liegt hier bei richtigem Umgang in Bezug auf Mülltrennung, Verarbeiten sowie Anbieten regionaler Lebensmittel und einem An- und Abreise System zum Eventstandort, das wir so umweltfreundlich wie nur möglich mit lokalen Unternehmen anbieten. Hierfür stellt Green Events Tirol eine Mitfahrbörse für den Event Tag zur Verfügung. Desweiteren sagen wir Nein zu Einweg-Materialien, die Zukunft liegt im Mehrweg-Geschirr sowie mehrfach nutzbaren Utensilien. Gemeinsam mit regionalen Anbietern geben wir der TASC – Unisport Austria Meisterschaft Ski alpin und Snowboard Parallel Riesenslalom im März 2022 einen umweltfreundlichen Charakter und zählen auf die tatkräftige Unterstützung all unserer Teilnehmer:innen und Besucher:innen.“

Für Unisport Austria Acting President Hemma Angerer ist dies ein Schritt in die richtige Richtung: „Wir müssen alle innerhalb unserer Möglichkeiten aktiv werden und die Verantwortung für unser berufliches und privates Handeln übernehmen.“

Weiterführende Infos:

  • Die TASC-UAM findet heuer am 5. März 2022 zum 10. Mal statt. Die UAM ist ein Kooperationsprojekt mit Unisport Austria.
  • Das Team der TASC setzt sich aus Studierenden des Studiengangs Sport-, Kultur- und Veranstaltungsmangement der FH Kufstein zusammen.
  • GREEN EVENTS TIROL ist eine Initiative von Klimabündnis Tirol und Umwelt Verein Tirol in Zusammenarbeit mit dem Land Tirol zur Förderung einer umwelt- und sozialverträglichen Veranstaltungskultur.