Silber bei den Moscow-Games 2015

Die Moscow Games sind ein internationales Studierendensport-Festival in Moskau an dem 2015 über 2.000 Studierende aus 16 Ländern teilnahmen. Studierende aus Algerien, Libanon, Montenegro, Marokko, Serbien, Österreich, Norwegen, Israel, Kroatien und Großbritannien kämpften in 9 verschiedenen Sportarten um die begehrten Podiumsplätze.

Aus Österreich gingen die amtierenden Unisport Austria-Meisterinnen im Beachvolleyball an den Start. Martina Guggi und Daniela Fankhauser traten für die Universität Klagenfurt an.

Im 32er Raster mit Doppel-KO-System behaupteten sich die Studierendenathletinnen bereits am ersten Turniertag und konnten sich im weiteren Turnierverlauf den Finaleinzug sichern.
Im spannenden Finale führten die Österreicherinnen im ersten Satz. Das gegnerische russische Team konnte jedoch aufholen und im dritten Satz mit 16:14 den Turniersieg holen.
Die Klagenfurter Studentinnen beendeten somit das Turnier auf dem überaus erfolgreichen 2. Platz.