Mittelmeertemperaturen bei der 21. FISU „World University Orienteering Championship“ in Kuortane/ Finnland

Mittelmeertemperaturen mit bis zu 32 Grad erwarteten die rund 250 Teilnehmer aus 33 Nationen bei der 21.“World University Orienteering Championship“ vom 17.7.2018 – 21.7.2018 beim finnischen Olympiastützpunkt in Kuortane.

Sprint Relay

Am Dienstag sprinteten die weltbesten Studierenden bei der Mixed-Sprint-Staffel um Medaillen. Für das österreichische Team startete Anja ARBTER (Technische Universität Wien). Sie übergab an Matthias REINER (FH Wiener Neustadt). Er konnte einige Platzierungen aufholen, doch wegen eines kleinen Fehlers auf der Schlussschlaufe, musste er einige Nationen ziehen lassen. Matthias GRÖLL (Technische Universität Graz) ging als dritter Läufer ins Rennen und als Schlussläuferin gab Anna NILSSON SIMKOVICS (Universität Wien) ihr Bestes und brachte die Staffel auf den 11. Platz.

Mitteldistanz

Am Mittwoch stand die Mitteldistanz auf dem Programm. Die Sicht war gut aber der weiche, moosige Untergrund und die Hitze waren für alle eine Herausforderung. Beste Österreicherin wurde Anja ARBTER mit dem 12. Platz.

Damen Herren
12. Anja ARBTER 16. Matthias GRÖLL
26. Anna NILSSON SIMKOVICS 18. Mathias PETER
33. Anika GASSNER 44. Florian KURZ
45. Carina POLZER 47. Matthias REINER

Sprintdistanz

Am Donnerstag 19. August wurden die Studenten Weltmeister über die Sprintdistanz in Seinäjoki erkoren. Matthias GRÖLL zeigte mit einem starken sechsten Platz auf. Matthias REINER klassierte sich in der von knappen Abständen geprägten Resultatliste auf dem 26. Platz. Mathias PETER (Technische Universität Graz) belegte den 35. Platz.

Bei den Damen belegte Carina POLZER (Medizinische Universität Innsbruck) den 19. Platz. Anna NILSSON SIMKOVICS und klassierte sich in den Top 30. Anika GASSNER (Technische Universität Wien) unterlief ein Parallelfehler, sie belegte den 58. Platz.

Damen Herren
19. Carina POLZER 6. Matthias GRÖLL
30. Anna NILSSON SIMKOVICS 27. Matthias REINER
58. Anika GASSNER 35. Mathias PETER
67. Florian KURZ

Langdistanz

Am Freitag wurde die Königsdisziplin, die Langdistanz, ausgetragen. Für die meisten Österreicher war es der dritte bzw. vierte Wettkampf in Folge bei weiterhin heißen Temperaturen. Mit dem neunten Platz in der Tasche zeigte sich Mathias PETER erschöpft, aber glücklich. Matthias GRÖLL musste sich nach einer Parallelsituation im Gelände mit dem 26. Platz begnügen. Florian KURZ belegte den 45. Platz.

Bei den Damen belegte Anna NILSSON SIMKOVICS den guten 19. Platz. Dicht hinter Anna belegte Carina POLZER den 22. Platz, gefolgt von Anja ARBTER am 25. Platz und Anika GASSNER am 30. Platz.

Damen Herren
19. Anna NILSSON SIMKOVICS 9. Mathias PETER
22. Carina POLZER 26. Matthias GRÖLL
25. Anja ARBTER 45. Florian KURZ
30. Anika GASSNER

Staffel

Bei der letzten Medaillenentscheidung der Studenten WM ging es bei der Wald-Staffel für Österreichs Teams um einen guten Abschluss der Wettkampfwoche. Das österreichische Damenteam in der Aufstellung Anna NILSSON SIMKOVICS, Anika GASSNER und Anja ARBTER legte eine exzellente Startstrecke hin. Sie platzierte das österreichische Damenteam auf dem guten zwölften Platz in der Nationenwertung. Die Herrenstaffel in der Aufstellung Matthias REINER, Mathias PETER, Matthias GRÖLL erlief den guten elften Platz.

Damen Herren
12. Anna NILSSON SIMKOVICS

Anika GASSNER

Anja ARBTER

11. Matthias REINER

Mathias PETER

Matthias GRÖLL

Unisport Austria bedankt sich bei allen Mitwirkenden und gratuliert den Gewinnerinnen und Gewinnern!


Fotocredit: Michael Pacher