1848

Mit kaiserlich-ministeriellem Erlass (Leo Graf Thun-Hohenstein) vom 24. September 1848 wurde der Universitätssport an der Universität Wien eingerichtet.

Rudolf von Stephani führt den Turnbetrieb an der Universität Wien für Studenten. Schon im Wintersemester 1849/50 stieg die Zahl der Teilnehmer im Turnbetrieb auf 550. Während in der ersten Zeit nur in einer Halle geturnt werden konnte, wurde 1851 ein Sommerturnplatz im Obstgarten des Theresianums eröffnet. Die UTA Wien (jetzt: USI Wien) ist damit eine der ältesten Hochschulsport-Einrichtungen weltweit.