EUC Basketball 2019

Vom 20. bis 27. Juli 2019 ging es für ein top motiviertes Damen-Basketball-Team der Universität Wien nach Poznan / Polen zur 15th European Universities Basketball Championship. Über 400 Teilnehmer/innen repräsentierten 22 Universitäten und Hochschulen aus 14 europäischen Ländern.

Silber für die Universität Wien
Gold ging an die Titelverteidigerinnen der Universität Straßburg, Bronze holte die Universität Pitesti nach Rumänien.

Headcoach Stano Stelzhammer versicherte den Studentinnen bereits zu Beginn des Turniers das hohe sportliche Niveau der Gegnerinnen. Die Auslosung bescherte den Österreicherinnen bereits im Grunddurchgang zwei starke Teams: die späteren Siegerinnen der University of Strasbourg (Frankreich) und die Mersin University (Türkei).
Nach zwei harten und spannenden Spielen zogen die Wienerinnen ungeschlagen ins Viertelfinale ein. Weitere Siege gegen die 6.-Platzierten und die Bronzemedaillistinnen führten unser Team ins Finale. Mit Teamplay und Kampfgeist konnten die Studentinnen in jedem Spiel aufzeigen.

Im Finalspiel traf die Universität Wien erneut auf die Gegnerinnen aus Strasbourg. Über 40 Minuten bot sich den Zuschauern ein harter Kampf um den Titel, der diesmal an die Französinnen ging. Somit konnte die Universität Wien am Ende als Turnierzweiter vom Feld gehen und sich den studentischen Vize-Europameistertitel sichern.

All Star
Tonisha Baker und Sigrid Koizar wurden wegen ihrer hervorragenden Leistungen mit einer weiteren Auszeichnung belohnt. Neben zwei Spielerinnen aus Strasbourg und einer deutschen Studentin aus Göttingen holten sie sich den All Star Women-Titel.

Alles in allem war die EUC 2019 ein toporganisiertes Event mit starken Mannschaften aus ganz Europa. Ein großes Lob gilt den OrganisatorInnen und allen Teams für diese tolle Meisterschaft.

Fotocredit: EUSA, EUC Basketball Poznan, sportowy-poznan.pl

Ergebnisse
Grunddurchgang
University of Strasbourg (FRA) – Uni Wien 59:61
Uni Wien – Mersin University (TUR) 74:43
Viertelfinale
Uni Wien – University of Physical Education (HUN) 63:51
Halbfinale
Uni Wien – University of Pitesti (ROU) 64:61
Finale
University of Strasbourg (FRA) – Uni Wien 69:59