Doppelt hält besser: zweifaches Silber im Snowboard Parallel-Riesentorlauf für Carmen Kainz und Matthäus Pink

| Featured | World University Games

Die Studentin der Universität Linz und der Student der Uni Graz mussten sich bloß gegen den Sieger, bzw. die Siegerin des ersten Alpinen Snowboard Bewerbs geschlagen geben.

Motivierte österreichische Truppe im Parallel-Riesenslalom

Drei Männer und zwei Frauen gingen für Team Österreich beim Snowboard Parallel-Riesenslalom am Samstag, 21. Jänner in Gore Mountain an den Start. Während die Ukraine und Italien im Finale des Parallel-Riesenslaloms der Damen und Herren ganz oben auf dem Podium landeten, konnten Carmen Kainz und Matthäus Pink jeweils die Silbermedaille sichern. Trotz eisiger Kälte fieberte das motivierte Publikum eifrig mit dem starken österreichischen Team mit und feierte die Silbermedaillen-Gewinner:innen.

Sichere Silber-Medaille dank tollen Läufen bei den Damen

Bei den Damen belegte die Rechtswissenschaftstudentin der Universität Linz Carmen Kainz aus Österreich den zweiten Platz. Die 21-Jährige setzte sich solide in den Qualifikationsrunden durch und bewies ihr Geschick auf beiden Kursen. Nach engen Final-Läufen ginge der letzte Lauf dann doch an die überlegene Italienerin Elisa Fava, während Flurina Bätschi aus der Schweiz nach einem engen Rennen mit Bodnaruk (UKR) den 3. Platz belegte und sich Bronze holte. Jessica Pichelkastner erreichte Platz 12.

Und auch die Herren ziehen mit der Platzierung nach

Der Mathematik-Student der Universität Graz, Matthäus Pink belegte knapp hinter Kharuk (UKR) den zweiten Platz. Im Halbfinale trat er gegen seinen Kollegen, Dominik Burgstaller, an, der letztendlich knapp Platz 4 belegte. Trotz Fehler im finalen Lauf freut er sich der 21-Jährige über den glimpflichen Ausgang und den Sieg über Silber: “Ich hatte einen Fehler im ersten Qualifikationslauf, aber dann hatte ich eine bessere Qualifikation vor dem großen Finale, und ich bin wirklich glücklich mit meinem 2.Platz.
Sebastian Skoff erreichte die Final-Runden knapp nicht und holte Platz 21.

Das österreichische Snowboardteam, begleitet von Bernhard Krug und Rudolf Dellinger, fühlt sich inzwischen äußerst wohl am Gore Mountain und freut sich bereits auf den letzten Bewerb, den heutigen Parallel-Slalom.

Unisport Austria gratuliert unseren Snowboard-Athletinnen und Athleten recht herzlich zu den Erfolgen bei den FISU World University Games 2023 in Lake Placid, USA.