Das waren die European Universities Games 2022 in Łódź

| EUSA Games | Featured

EUG 2022 feierlich beendet

Nach zwei Wochen voller spannendem Universitätssport in Łódź endeten die European Universities Games 2022 mit einer feierlichen Zeremonie. Die Wettkämpfe sind beendet, die Medaillen verliehen und auch die letzten Athletinnen und Athleten sind auf dem Weg nach Hause. Nach der Covid bedingten Pause der European Universities Games konnten die Sportlerinnen und Sportler nun endlich wieder neue internationale Erfahrungen sammeln sowohl sportlich als auch kulturell.

Nach 15 Bewerbstagen endeten die European Universities Games genauso feierlich, wie sie begonnen haben – mit einer Zeremonie am Abend des 30. Juli 2022. Dabei überreichte der Direktor der Technischen Universität Łódź, Krzysztof Jóźwik, die EUSA-Flagge den Organisatoren der nächsten European Universities Games in 2024, welche durch die Direktorin der Miskolc Universität, Zita Horváth, repräsentiert wurden. Die EUG 2024 werden in den zwei ungarischen Städten, Debrecen und Miskolc, stattfinden.

Neuer Rekord in Lodz

Insgesamt konnten sich die Athletinnen und Athleten aus Österreich erstaunliche 18 Medaillen sichern. Davon 3 Gold-, 7 Silber- und 8 Bronzemedaillen, sowie weitere 11 Top-Ten-Platzierungen im Tischtennis, Beachvolleyball und Judo.

Das ist ein neuer Rekord für die österreichischen Teams bei EU-Games (davor: 16 Medaillen bei den 3rd Games in Zagreb-Rijeka)! Österreich schaffte es damit auf Platz 12 in der Nationenwertung.

Unisport Austria gratuliert allen Athletinnen und Athleten zu ihren großartigen Erfolgen bei den European Universities Games 2022 in Łódź.

Ganz besonders auch Gratulation an die Universität Innsbruck, die Platz 13. in der Universitätswertung erreichen konnte.

Universität Innsbruck 3 Gold 1 Silber
Universität Wien 2 Silber 5 Bronze
MCI Management Center Innsbruck 1 Silber 1 Bronze
WU Wien 1 Silber
Universität Salzburg 1 Silber
Universität Graz 1 Silber
Universität Linz 1 Bronze
FH Wr. Neustadt 1 Bronze