„X-Systra Fencing Challenge“ Spitzenklasse in Paris

Mit ca. 300 Aktiven aus über 20 Nationen und 90 Mannschaften ist der „X-Systra Fencing Challenge“ das größte Studierenden-Fecht-Turnier der Welt. Unisport Austria nahm heuer erstmals an dieser Einzelsport-Großveranstaltung in Paris / Frankreich mit einem hochkarätig besetztem Team aus 9 Studierendenathlet/innen teil.

Das Unisport Austria-Team beendete dieses Turnier mit dem großartigen Ergebnis von 8 Gold- und 2 Silbermedaillen!

Im Herren-Säbel holten Gilbert SCHWARZ und sein österreichischer Teamkollege Lukas GALLI (beide Medizinische Universität Wien) Gold und Silber vor Brynmor Saunders (University of East London). Auf den Plätzen 4 und 5 konnten Matthias WILLAU und Florian CALL (beide Universität Wien) das tolle Ergebnis für Österreich komplettieren. Das Starterfeld war mit 54 Studierendenathleten und in der Fechtnation Frankreich gewohnt qualitativ hoch besetzt.

Im Bewerb Damen-Degen haben sich die Nachwuchs-Stars Giovanna NITSCHE (Universität Graz) und Paula SCHMIDL (Universität Linz) ebenfalls mit einem Doppelsieg gegen die 34 Konkurrentinnen behauptet. Die Niederländerin Carmel Tulen holte sich Platz 3 und Christiana ENGEL (Universität Wien) belegte Platz 4.

Im Florett setzen sich Olivia WOHLGEMUTH und Johannes POSCHARNIG (beide Universität Wien) ebenfalls souverän an die Spitze des Teilnehmer/innenfelds und holten damit Gold im Damen- und im Herren-Bewerb.

Das Unisport Austria-Team mit Lukas GALLI, Gilbert SCHWARZ, Florian CALL und Matthias WILLAU siegte im Herren-Säbel vor den Teams „Les Pirates de Bordeaux“ und „Team Paris“ und setzten sich damit erneut auf die Spitze des Podests.

Im Degen-Teambewerb der Damen konnte sich Christiana ENGEL, Giovanna NITSCHE und Paula SCHMIDL den Sieg vor „The Netherlands“ und „UCL“ (University College London) sichern.

Johannes POSCHARNIG sprang im Schweizer Florett-Team kurzfristig ein und verhalf der Mannschaft „Final Boss“ mit Jonathan Doenz und Leonard Stalder zum Sieg. Olivia WOHLGEMUTH gewann mit Outi Supponen und Stephanie McCabe in einem internationalen Mixed-Team (Österreich-Finnland-Großbritannien) auch in der Damen-Florett-Mannschaft.

X-Systria 2015

X-Systria 2015

X-Systria 2015

X-Systria 2015

X-Systria 2015

X-Systria 2015

X-Systria 2015