Bienne 2022 FISU World University Championship Orienteering

| Featured | World University Championships

Rund 279 Teilnehmer aus 28 Nationen waren bei der 22. World University Orienteering Championship in der Schweiz. Austragungsort war Biel/Bienne in der Westschweiz mit dem Sportzentrum Magglingen, an dem auch die Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen ansässig ist.

Unter den weltbesten Studenten-Orientierungsläufern war auch das österreichische Team mit Jasmina Gassner, Anna Gröll, Ylvi Kastner und Tina Tiefenböck bei den Damen bzw. Georg Gröll, Nico Kastner und Kilian Trummer bei den Herren vertreten.
Als Teamleader haben Hannes Pacher und Coach Martin Brantner (beide ehemalige Spitzenläufer in den 80/90er Jahren) das österreichische Universiätssport-Team unterstützt.

Die beste österreichische Athletin war Jasmina Gassner (Medizinische Universität Wien), die in den Damen-Bewerben mit einem 8. Platz im Sprint und einem 9. Platz in der Middle-Distanz aufzeigen konnte. Im Sprint erreichte sie Platz 21.
Gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen Ylvi Kastner (Universität Wien), Anna Gröll (TU Graz) und Tina Tiefenboeck (Universität Wien) schaffte sie im Relay der Damen den guten 12. Platz.

Bei den Herren liefen Nico Kastner (TU Wien), Georg Gröll (Medizinische Universität Graz) und Kilian Trummer (TU Graz) ins gute Mittelfeld. In der Herren-Teamwertung half verletzungsbedingt kurzerhand Anna Gröll aus und kam die Staffel auf den 16. Platz.

Bei der Mixed-Sprint-Staffel kam Ylvi Kastner als Startläuferin als 6. zur ersten Übergabe. Kastner, Trummer, G. Gröll und A. Gröll erreichten den 11. Platz.

» zu allen Ergebnissen im Detail